Führerschein im Ausland machen oder laufenEs ist oft nicht leicht, sich an die Regeln zu halten. Das trifft besonders zu, wenn es um die Straßenverkehrsordnung in Deutschland geht. Rote Ampeln werden übersehen, der Fuß drückt aufs Gaspedal, bis es fast den Boden durchbricht oder Alkohol, starke Medikamente und Drogen sollen das Gemüt aufputschen. Jedes Jahr führen solche Fehltritte dazu, dass Autofahrer den Führerschein und im schlechtesten Fall auch die Fahrerlaubnis abgeben müssen. Das ist ein harter Schlag für PKW-Halter. Getoppt wird das Ganze, wenn dann noch die MPU folgt. Doch der Zug ist noch nicht abgefahren, denn wir haben die optimale Lösung für Sie: Den EU-Führerschein im Ausland machen – und zwar ohne MPU!

Wir begleiten Sie von der ersten Kontaktaufnahme, über die Anmeldung bis zum bestandenen EU-Führerschein. Setzen Sie sich am besten gleich mit uns in Verbindung und profitieren von der Hilfe erfahrener Profis.

“Führerschein-Tourismus” in einem anderen Land?

Nicht ganz. Denn von uns erhalten Sie keine anstrengenden Gruppenfahrten ins Ausland, sondern die Freiheit, selbst zu entscheiden, wann Sie wohin fahren. Wir sind nämlich derselben Meinung wie Ingenieure und Konstrukteure: Ein Auto ist nicht dazu da, um traurig in der Ecke zu stehen. Allerdings entscheidet eine höher gelegene Stelle meistens anders, wenn man von der Straße geholt wurde (speziell, wenn es wiederholt vorkommt).

Die Quittung folgt anschließend nicht nur mit saftigen Geldstrafen, sondern auch mit der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung. Entscheiden Sie sich für Variante B – den EU-Führerschein ohne MPU im Ausland zu absolvieren. Wählen Sie zwischen:

  • Tschechien
  • Polen
  • Ungarn

Dabei erfinden wir auf keinen Fall das Rad neu, sondern nutzen mit Ihnen zusammen rechtsgültige Möglichkeiten. Wichtig für Sie ist, dass der Führerschein aus dem Ausland im europäischen Raum (also auch in Deutschland) gültig ist.

Die Antworten zur Legalität sind im Gesetz zu finden. Dazu zählt die “Richtlinie 2006/126/EG über den Führerschein” in Verbindung mit den sogenannten “Schlüsselzahlen”.

Jedes Jahr soll das Auto in vielen Haushalten stehen bleiben

gültiger Führerschein aus dem AuslandDer Begriff “soll” ist so zu verstehen, dass ein gesetzliches Urteil – je nach Sachverhalt – darüber bestimmt, dass Führerscheine (vorläufig) dem Staat übergeben werden. Als eine von wenigen Möglichkeiten bietet der Gesetzgeber in Deutschland die gefürchtete MPU an. Nur ein kleiner Prozentsatz besteht sie allerdings. Am Ende bleibt der Betroffene auf den MPU Kosten und verlorene Zeit sitzen, ist trotzdem ohne Fahrberechtigung.

Logisch, dass die günstigere Variante “Führerschein im Ausland machen” die vier Räder schneller wieder in Gang bringt. Die EU Führerschein Agentur steht in dem Punkt voll hinter Ihnen und unterstützt Sie in den folgenden Ländern:

EU-Führerschein Ungarn

Eine hohe Erfolgsquote (von etwa 98 %), erfahrene Lehrer und möglichst geringer Aufwand für Sie sind drei Pluspunkte, die eindeutig für den Führerschein im Ausland sprechen. Unsere Partner-Fahrschule in Budapest betreut Sie professionell mit Expertenwissen.

EU-Führerschein Tschechien

Mit nur drei Anfahrten kommen Sie Ihrem europäischen Führerschein schon sehr nahe. Fachkundige Ansprechpartner und Lehrer geben Ihnen alle Antworten und unterstützen Sie auf Ihrem Weg zum FS (ggf. auch zur Fahrerlaubnis). Kontaktieren Sie uns!

EU-Führerschein Polen

Das Land Polen verfügt nicht nur über den Euro und viel besuchte Wochenmärkte, sondern auch über hervorragende Fahrschulen. Wir sind sehr stolz darauf, einige davon zu unseren Partnern zählen dürfen. Lassen Sie sich von den Profis wieder legal auf den Asphalt bringen.

Was spricht für die anerkannte Fahrzulassung aus dem Ausland?

  1. In erster Linie erhalten Sie den Führerschein (im Gegensatz zu deutschen Prozessen nach einem Delikt im Straßenverkehr) bis zu 98 % schneller zurück. Dabei ist er genauso rechtsgültig, wie der in Deutschland ausgestellte FS.
  2. Die Ausstellung ist an keine MPU oder andere Pflichtuntersuchungen gebunden. Die Voraussetzungen sind lediglich ein gültiger Wohnsitz im Ausland (wobei wir Ihnen gern helfen) und dass keine Sperrfrist besteht.
  3. Die Kosten können um bis zu fünfzig Prozent eingespart werden. Es fallen nämlich z. B. keine Euro für die MPU (inkl. Vorbereitung und ggf. durchzuführender Tests, wie Haar- und Blutproben etc.) an.

Wieder mit gutem Gewissens fahren

Prüfung bestehen, legalen EU-Führerschein erhaltenWenn Sie mit uns Ihren Führerschein im Ausland machen, sind Sie bald wieder legal mit fahrbarem Untersatz auf der Straße. Aber warum gilt die EU-Fahrberechtigung aus anderen Ländern eigentlich auch auf deutschem Boden? Und was ist mit der MPU? Muss sie dann trotzdem gemacht werden?

Führerscheine aus dem Ausland sind – auch in Deutschland – rechtskräftig, weil sie die vorgeschriebenen Normen in ganz Europa abdecken. Um ihn zu bestehen, müssen aber die oben genannten Voraussetzungen erfüllt sein. In den meisten Fällen ist die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) lediglich eine Option, um schneller wieder (legal) hinters Steuer zu kommen. Doch das Verfahren hat es wirklich in sich. Denn es handelt sich nicht um eine “hausärztliche Untersuchung”, sondern um eine Befragung, mit der die Fahrtauglichkeit getestet wird. Mimik und Gestik werden mit einbezogen und genau ausgewertet. Die eigenen Bewegungsabläufe hat man nicht immer im Blick. Aber genau der Aspekt wird sehr kritisch fokussiert. Am Ende entscheidet er zum großen Teil, ob der Führerschein wieder bei Ihnen landet.

Das passiert nach der bestandenen Führerscheinprüfung

Endlich geschafft. Der Unterricht und die Prüfungen liegen hinter Ihnen. Jetzt fehlt nur noch das Dokument, also der Führerschein. Er wird Ihnen zugeschickt und Sie müssen nichts weiter tun. Sobald der Ausweis bei Ihnen ist, können Sie sich hinter das Lenkrad setzen und Ihren Wagen starten.

Rufen Sie uns unter der +49 (0) 511 – 874 59 77 0 an, schreiben uns eine E-Mail an info@eu-fuehrerschein-agentur.de oder nutzen Sie gleich unser Anmeldeformular, um Ihren Führerschein im Ausland zu machen.

Wichtiger Hinweis, wenn Sie sich dazu entscheiden, den Führerschein doch im Ausland zu machen: Laut der neuen gesetzlichen Bestimmungen von 2013, läuft der Führerschein nach spätestens 15 Jahren ab und wird neu ausgestellt.