Die MPU – die “medizinisch-psychologische Untersuchung” – genießt in Deutschland einen schlechten Ruf und das nicht ohne Grund. Neben dem unsicheren Ausgang des Verfahrens beklagen Teilnehmer und Teilnehmerinnen vor allem die hohen Kosten, die eine MPU verursacht. Kein Wunder also, dass sich viele Menschen, denen die Fahrerlaubnis entzogen wurde, nach Möglichkeiten umsehen, eine Führerschein Wiedererteilung ohne MPU zu erreichen.

Die gute Nachricht vorneweg: Wir zeigen Ihnen, dass das möglich ist und welchen Weg Sie dazu beschreiten müssen: Legal, in einer sehr überschaubaren Zeitspanne und ohne dass die Kosten dafür explodieren.

Welche Kosten verursacht die MPU und garantiert sie die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis?

Führerschein Wiedererteilung ohne MPU SanduhrDie Kosten für die MPU variieren sehr stark. Theoretisch kann die MPU dabei so oft wiederholt werden wie nötig. Ein schwacher Trost, denn natürlich verfügt kaum jemand über das “nötige Kleingeld”, um die Teilnahme an einer MPU so lange zu repetieren, bis sie bestanden und somit der Weg frei ist für eine Wiedererteilung des Führerscheins. Wer der Führerscheinstelle ein positives MPU-Gutachten vorlegen kann, der rettet allerdings seine Fahrerlaubnis – aber nicht unbedingt seinen Führerschein. Dazu später mehr.

Die Kosten für die MPU sind in der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr festgelegt. Je nachdem wie Ihr persönlicher Fall bewertet wird, liegen diese zwischen 340 bis 740 Euro. Die erneute Beantragung der Fahrerlaubnis bei der Führerscheinstelle kostet zwischen 200 und 250 Euro. Wer seine Fahrerlaubnis auf Grund von Trunkenheit oder Drogeneinfluss am Steuer verloren hat, muss dazu seine Abstinenz nachweisen und zahlt für labortechnische Haar- und/oder Urinanalysen nochmals mehrere Hundert Euro.

Ein weiteres Risiko der MPU ist die hohe Durchfallquote. Betrug sie zu Beginn der Einführung etwas mehr als 50 Prozent ist sie jetzt auf etwa ein gutes Drittel abgesunken. Fachleute sehen als Grund dafür vor allem die Teilnahme an vorbereitenden Kursen und Therapien. Womit wir wieder beim Thema “Kosten” wären: Ganz gleich, ob Sie an einer individuellen Verkehrstherapie oder an einer Beratung im Gruppenkurs teilnehmen – Sie werden auch hier wieder kräftig zur Kasse gebeten. Beträge zwischen 500 und 1400 Euro kommen hier zusätzlich auf Sie zu.

Experten des ADAC haben errechnet, dass die Prozedur insgesamt zwischen 1000 und 2500 Euro kostet! Wir finden: Das ist zu viel Geld, um es auf ein unsicheres Verfahren zu setzen und schlagen Ihnen deshalb vor:

Wiedererteilung Führerschein ohne MPU im europäischen Ausland

Um es gleich noch einmal zu betonen und weil wir wissen, dass sich mittlerweile zahlreiche unseriöse Anbieter auf dem vermeintlich fruchtbaren Boden der verzweifelten Menschen tummeln: Einen EU-Fahrerlaubnis im Ausland zu absolvieren ist legal und MUSS von den deutschen Behörden anerkannt werden. Im Ausland benötigen Sie KEINE MPU, um die Fahrerlaubnis zu machen, auch wenn der deutsche Staat Ihnen diese Auflage erteilt hat. Der Europäische Gerichtshof hat uns und Ihnen diesbezüglich rechtlich noch einmal den Rücken gestärkt.

Geldmünzen keine Kosten für die MPU durch Führerschein Wiedererteilung

Für eine Führerschein Wiedererteilung ohne MPU müssen Sie allerdings einige Voraussetzungen erfüllen. Sie dürfen beispielsweise nicht im selben Zeitraum eine Sperrfrist auferlegt bekommen haben. Ist Ihre Sperrfrist abgelaufen, können Sie sofort mit der Prozedur beginnen. Sie müssen einen festen Wohnsitz in dem Land – also wahlweise in Polen, Ungarn oder in Tschechien – für mindestens 185 Tage vorweisen. Bei dieser bürokratischen und logistischen Herausforderung helfen wir Ihnen souverän und zuverlässig.

Um Ihren EU-Führerschein legal, zeitsparend und kostengünstig zu erlangen, müssen Sie insgesamt drei Aufenthalte in dem betreffenden Land einplanen. Nur einer dieser drei Aufenthalte dauert insgesamt mehrere Tage, so dass Sie einen Kurzurlaub von 4 bis 6 Tagen einplanen müssen.

Wir beraten Sie gern, welches Land für Sie persönlich am besten geeignet ist, um Ihre Fahrerlaubnis ohne MPU zu machen. Wir begleiten Sie vor Ort intensiv und kümmern uns für Sie und mit Ihnen um sämtliche Behördengänge. Die nötigen Theoriestunden können Sie mit Crashkursen absolvieren; für die Fahrstunden stehen Ihnen freundliche deutschsprachige Fahrlehrer zur Verfügung, die Sie optimal unterstützen.

Wichtiger Hinweis: Entgegen anders lautender Informationen, die auch 2018 im Internet kursieren, möchten wir Sie hier noch einmal dringend darauf hinweisen, dass Sie im europäischen Ausland nicht einfach einen gültigen Führerschein kaufen können. Um eine praktische Fahrprüfung und einen schriftlichen Test werden Sie nicht herumkommen, wenn Sie nach der Wiedererteilung des Führerscheins ohne MPU streben.

Möglichkeit Nr. 2: Führerschein Wiedererteilung nach 10 Jahren ohne MPU

Landkarte Führerschein Wiedererteilung nach 10 Jahren ohne MPUEine weitere Möglichkeit der Führerschein Wiedererteilung ohne MPU liegt in der Verjährung. Wobei es sich streng juristisch genommen gar nicht um eine “Verjährung” handelt. Wem die Fahrerlaubnis entzogen wurde – sei es auf Grund von Alkohol oder Drogengenuss, besonders schweren Verstößen gegen die StVO oder zu vielen “Punkten” in Flensburg -, der kann auf die gesetzlich vorgeschriebene Tilgungsfrist bauen. Die Tilgungsfrist dauert mindestens zehn, in vielen Fällen auch fünfzehn Jahre. Nach Ablauf der Frist wird die Strafe aus dem Register getilgt und mit ihr auch die MPU-Auflage. Nun erst kann ein Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis bei der Behörde gestellt werden. Aber Vorsicht: Ungeduldige, die zu früh die Neuerteilung beantragen, erhalten nicht nur eine Absage, sondern die Tilgungsfrist verlängert sich ein weiteres Mal! Die Fahrerlaubnisbehörde erlegt außerdem oft die Wiederholung der Fahrprüfung auf – Sie haben also im Vergleich zum EU-Führerschein nichts gewonnen. Eine Wiedererteilung ohne Prüfung ist nicht oder nur in seltenen Ausnahmefällen möglich. Der Umgang der Behörden mit ehemaligen Verkehrsteilnehmern ist darüber hinaus von einem hohen Spielraum gekennzeichnet: Das Amt ist nicht verpflichtet, Ihnen nach 10 Jahren die Fahrerlaubnis wieder zu erteilen. Die Entscheidungen darüber sind nicht vorhersehbar und unterscheiden sich von Behörde zu Behörde, von Bundesland zu Bundesland.

Sie haben ein Fahrverbot erhalten, zu viele Punkte in Flensburg, hatten zu viel Promille im Blut oder wollen Ihren EU-Führerschein umschreiben lassen? Der Entzug der Fahrerlaubnis und eine MPU wurde bei Ihnen angeordnet? Umgehen Sie Zeit- und Geldverlust und lassen Sie sich von uns unverbindlich informieren! Ihre EU-Führerschein-Agentur freut sich darauf, Ihnen helfen zu können!