• Wir bringen Sie wieder auf die Straße!
    Machen Sie Ihren EU-Führerschein bei uns:
    Jetzt anrufen: 0511 – 874 59 77 0

EU-Führerscheinklassen

EU-Führerscheinklassen: Katalog der europäischen UnionWenn Sie einen Führerschein im Ausland machen und dabei die in Deutschland fällige MPU umgehen möchten, bietet Ihre EU-Führerschein-Agentur einen umfassenden Service in Kooperation mit erfahrenen Partnerfahrschulen in Polen, Tschechien und Ungarn. Von der Anmeldung über die Anreise bis zu den Fahrprüfungen begleiten wir Sie im gesamten Prozess, bis Sie Ihren brandneuen – und in Deutschland 100% anerkannten – EU-Führerschein in den Händen halten dürfen. Oft erreichen uns Fragen nach den möglichen EU-Führerscheinklassen, die im Ausland erworben werden können. In der folgenden Übersicht finden Sie die Klassen, die wir vermitteln.

KlasseFahrzeugTheoriestundenFahrstundenMindestalter
A1Krafträder mit einem Hubraum von nicht mehr als 125 cm3 und einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW (15 PS). Leichtkrafträder. Für 16- und 17 jährige Leichtkraftradfahrer gilt eine durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 80 km/h302016 Jahre
AKrafträder mit oder ohne Beiwagen302018 Jahre
BKraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg und mit nicht mehr als 8 Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger bis 750 kg Gesamtmasse oder bis zur Höhe der Leermasse des Zugfahrzeugs bei einer zulässigen Gesamtmasse der Kombination von nicht mehr als 3.500 kg)303018 Jahre
CKraftfahrzeuge – ausgenommen jene der Klasse D – mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg (auch mit Anhänger bis 750 kg Gesamtmasse)303018 Jahre
CEKraftfahrzeuge – ausgenommen jene der Klasse D – mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg mit Anhänger von mehr 750 kg Gesamtmasse202518 Jahre

 

 

EU-Führerschein: Klassen und Unterklassen

Mit Inkrafttreten der Fahrerlaubnisverordnung zum 1.1.1999 bzw. 19.1.2013 wurden sämtliche Führerscheinklassen neu eingeteilt und sind für die gesamte Europäische Union gültig.

Neue zulässige EU-Führerscheinklassen, die ab der Verordnung vom 19.1.2013 offiziell gelten:

  • Klasse AM (ersetzt Klasse S und M): Leichte zweirädrige, dreirädrige, vierrädrige Fahrzeuge (Kraftrad, Quad, Trike) bis 45 km/h und Hubraum-Größe bis 50 cm³.
  • Klasse A / A1, Klasse A2: Fahrerlaubnisklassen für Krafträder und dreirädrige Kraftfahrzeuge. Standardführerschein für Motorrad.
  • Klasse B, BE, B (mit Schlüsselzahl 96): Kraftfahrzeuge mit zulässiger Gesamtmasse von höchstens 3.500 kg, B96 und BE auch mit Anhänger. Der Standardführerschein für PKW.
  • Klasse C1, C1E, C, CE: Fahrerlaubnisklassen für LKW, zulässige Gesamtmasse über 3.500 kg. Nicht für Fahrzeuge zur Beförderung von Personen ausgelegt.
  • Klasse D1, D1E, D, DE: Fahrerlaubnisklassen für Bus.
  • Klasse T: Fahrerlaubnisklasse für Zugfahrzeug und selbstfahrende Arbeitsmaschinen bis maximal 60 km/h (bei landwirtschaftliche Fahrzeugen wie Traktoren, u.a.)
  • Klasse L: Fahrerlaubnisklasse für Zugmaschinen und selbstfahrende Arbeitsmaschinen bis maximal 40 km/h

Bei den Führerscheinklassen der Kombinationen A, B, BE, C, CE, D, DE sowie den Unterklassen A1/A2, C1, C1E, D1 und D1E greifen internationale Regelungen, während die Klassen L und T nationale Klassen der Bundesrepublik Deutschland sind.

Neue zulässige EU-Führerscheinklassen, die ab der Verordnung vom 1.1.1999 offiziell gelten:

  • Klasse A, A1
  • Klasse B, BE
  • Klasse C1, C1E, C, CE
  • Klasse D1, D1E, D, DE
  • Klasse M
  • Klasse S
  • Klasse L
  • Klasse T

Bei den Führerscheinklassen A, B, BE, C, CE, D, DE sowie den Unterklassen A1, C1, C1E, D1 und D1E greifen internationale Regelungen, während die Klassen L, M, S und T nationale Klassen der Bundesrepublik Deutschland sind.

Hinweis: Eine detaillierte Auflistung der Führerscheinklassen bietet der ADAC.

 

Was ist mit den alten Führerscheinklassen?

EU-Führerscheinklassen: Bild eines altes Führerscheins

Wer noch die Bezeichnungen der alten Führerscheinklassen 1, 2, 3, 4, 5 und 1a, 1b und FE KOM verwendet, sollte sich langsam davon verabschieden. Mit Inkrafttreten der obigen Fahrerlaubnisverordnungen wurden diese Bezeichnungen abgesetzt. Aber es besteht kein Grund zur Sorge, sollten Sie Inhaber “alter” Variationen des Führerscheins sein: Ein alter Führerschein Klasse 3 – und ein weit verbreiteter Standardführerschein in der deutschen Bevölkerung – etwa berechtigt Sie weiterhin, die damit verbundenen Kraftfahrzeuge zu führen. Für die Umschreibung in einen ‘neuen’ Führerschein hat die EU das Jahr 2033 als Deadline gesetzt.

Wenn Sie einen ausländischen Führerschein mit nach Deutschland bringen, ist es unter Umständen klug, sich die Fahrerlaubnis in einen EU-Führerschein umschreiben zu lassen. Wir kümmern uns sehr gern um diesen Vorgang.

 

Wie kann ich einen EU-Führerschein im Ausland machen?

Jahrelang sicher gefahren, dann ist auf einmal der Lappen weg. Man muss nicht einmal groß Mist gebaut haben, um seine Fahrerlaubnis entzogen zu bekommen. Oft werden Fahrer überhart für Bagatellen bestraft – Fahrer, die für bestimme Zwecke wie den Beruf, die Ausbildung oder privat auf ein Kraftfahrzeug angewiesen sind. Ohne Acht auf die Umstände zieht der deutsche Staat jedes Jahr reihenweise Führerscheine ein und bereitet nicht nur den Inhabern der Fahrerlaubnisse, sondern auch dem Steuerzahler und dem Gesundheitssystem Kopfzerbrechen, wenn die ungeliebte MPU ansteht. Manchmal dauert es viel zu lange, bis eine Fahrerlaubnis wieder erteilt wird. Dieser Prozess ist im Verhältnis zu unseren EU-Nachbarländern ärgerlich kompliziert – geht zum Glück aber auch anders! Man kann den EU-Führerschein ohne MPU mit unserer Hilfe machen – zum Beispiel den EU-Führerschein in Ungarn.

EU-Führerscheinklassen: Agentur
Unsere EU-Führerschein-Agentur vermittelt schon seit Jahren Personen, die Ihren EU-Führerschein im Ausland machen und damit geschickt die MPU umgehen möchten. Nachdem Sie uns mit Ihren Absichten kontaktiert haben – und dazu zählt natürlich auch die angepeilte EU-Führerscheinklasse – setzen wir alle Hebel in Bewegung und organisieren für Sie sowohl Ihren Aufenthalt im Ausland, Ihren anerkannten Wohnsitz, Ihre Fahrstunden- und Prüfungstermine und kümmern uns um alle sonstigen organisatorischen Hürden bis zum Erwerb Ihrer neuen Fahrerlaubnis der gewünschten Klasse.

Mit unserer Hilfe sind Sie dann nach Abschluss der Prüfung im Besitz eines in Deutschland anerkannten EU-Führerscheins und sind 100% legal auf deutschen Straßen unterwegs. Und das beste: Sie lachen über all diejenigen, die monatelang auf die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) warten und für den sogenannten “Idiotentest” auch ärgerliche MPU-Kosten bezahlen müssen, nur um dann eine in vielen Fällen völlig unnötige und unwürdige Untersuchung über sich ergehen zu lassen. Die Führerschein-Wiedererteilung ohne MPU ist mit uns ein Kinderspiel.

Unser Weg ist nicht nur elegant und mithilfe unserer deutschsprachigen Partnerfahrschulen auch unkompliziert, er ist häufig sogar kostengünstiger als Lösungen im Inland. Außerdem fahren Sie in der Regel früher wieder auf deutschen Straßen, wenn Sie diesen Weg gehen. Sofern Sie beruflich auf Ihr Fahrzeug angewiesen sind, möchten Sie eine schnelle und professionelle Lösung. Sprechen Sie uns an!